Aktuelles



Die Theater-Schmiede gefällt Dir? - Dann klicke oben auf (kein Facebook !)




- ZUSATZVORSTELLUNGEN -
Der vielfache Wunsch des Publikums und der Stadt Bobingen, den "Jedermann" nochmals erleben zu können, veranlassen Kulturamt und Theater-Schmiede Bobingen zu zwei Zusatzvorstellungen in der Singoldhalle:




Jedermann - Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes
von Hugo von Hofmannsthal

in einer Bearbeitung von Manfred Wekwerth
Verlagsrechte: Drei Masken Verlag München




zum vergrößern Plakat anklicken (PDF)


zum vergrößern Flyer anklicken (PDF)


Aufführungstermine in der Singoldhalle Bobingen:
Freitag, 15. November 2019 um 20 Uhr
Samstag, 16. November 2019 um 20 Uhr


- Saaleinlass jeweils um 19 Uhr -


» Noch Tage bis zu JEDERMANN « «



HINWEISE: Der Freitag, 15. November gilt zugleich als "Nachholtermin" für den regennassen Premierenabend im Juli. Wer damals, am Donnerstag, 11. Juli, gültige Tickets hatte und wetterbedingt nicht kam oder bis zum (trockenen) Beginn der Aufführung blieb, darf sein Ticket bis zum 15. Oktober 2019 im Kulturamt abgeben und kostenlos gegen ein Ticket für den Freitag 15. November 2019 in der Singoldhalle eintauschen. Nach dem 15. Oktober 2019 verlieren die Premierentickets vom Juli allerdings ihre Gültigkeit und können dann auch nicht mehr an der Abendkasse der Singoldhalle getauscht werden. Das Kulturamt bittet hier um Verständnis. Nicht getauschte Tickets gehen nach dem 15. Oktober, dann in den freien Verkauf.



Der Vorverkauf startet am 16. Oktober 2019:
Tickets zu 24,- € (ermäßigt 20,- €) sind erhältlich im

- Kulturamt der Stadt Bobingen, Telefon 08234 8002 -36 und -31

und bei den bekannten Vorverkaufsstellen:
- Bücher Di Santo, Hochstraße 5 b, Bobingen (Telefon 08234 54 15)
- Schreibwaren Schiller, Winterstraße 20, Bobingen-Siedlung (Telefon 08234 85 88)
- Ticketservice, Maximilianstraße 3, Augsburg (Telefon 0821 777 34 10)

und online via reservix.de



Der "Jedermann", Hugo von Hoffmannsthals berühmtestes Mysterienspiel, beeindruckte mehr als 1100 Besucherinnen und Besucher im Juli 2019 auf dem Bobinger Rathausplatz.
Zum Stadtjubiläum spielte die Theater-Schmiede Bobingen das legendäre Stück, das vom Sterben eines reichen Mannes handelt, in großartiger Besetzung mit rund 75 Mitwirkenden. Inszeniert hatte das Glanzlicht im sommerlichen Festprogramm Kulturpreisträgerin Ingrid Schmid, die auch Regie führte und die Gesamtleitung innehielt.

Die Geschichte des „Jedermann“ handelt davon, dass der reiche „Herr Jedermann“ kurz vor seinem Tod erstmals Reue verspürt beim Blick auf seinen ausschweifenden, wenig frommen und so gar nicht menschenfreundlichen Lebensstil. Jedermann bekommt allerdings Gelegenheit mit dem Tod zu verhandeln. Doch die Verzweiflung seine Seele zu retten, wird bei Jedermann groß, als er merkt, dass er von seinen Freunden und seinem Umfeld keine Unterstützung bekommt. Bitter ist auch seine Erkenntnis, dass Reichtümer nichts nützen, wenn der Tod an die Tür klopft. Da packt den Jedermann die Angst, in seiner tiefen Betroffenheit erkennt er sein wahres Ich, wendet sich Gott zu und widersteht damit dem Teufel.

Zeitlos gültig, beeindruckend, unterhaltsam und unmissverständlich zeigt die Bobinger Inszenierung in der Bearbeitung von Manfred Wekwerth die großen Lebensthemen im Volktheater: Macht, Liebe, Tod.



- Darsteller und ihre Rollen -

Prolog:
Ingrid Schmid undAnja Götz

Hauptdarsteller:
Gott Walter Sitz
Tod Jürgen Reichardt
Jedermann Peter Sedlacek
Guter Gesell Andreas Lange
Jedermanns Weib Martina Lange
Buhlschaft Katharina Liebel
Mammon Dominik Reusch
Glaube Bernadette Gobber
Teufel Christian Vollmann

in weiteren Rollen:
Hausvogt Michael Gerhardt
Koch Markus Hupfauer
Schuldknecht Ralph Miethig
Schuldknechts Weib Anita Mayer
Knecht Hubert Voth

und in einer Gast-Rolle:
Bettler 1. Bürgermeister
Bernd Müller

beim Gelage:
Künstler Jochen Ulsamer
Priester Franz Kaufmann
Arzt



Jürgen Hack
Militär


Antonio
Arjona Solano
Richter



Fritz Popp
 



Rosi Reich
Damen


Sonja
Arjona Solano
 



Vera Jungblut

weitere Mitwirkende und Statisten:
Martin Brunner, Claudia Gerlach-Götz, Günter Gunzenheimer, Heike Heuberger-Hupfauer, Regine Hörmann, Julia Meilinger, Jutta Miethig, Monika Müller-Hauser, Thomas Hauser, Ingrid Pietsch, Max Rosentreter

Kinder und Jugendliche:
Simon Fischer, Anja Götz, Tim Herrmann, Franziska Hupfauer, Erika Raab, Kathi Raab, Lennart Staib, Evander Utkin, Hanna Wagner, Jolina Zettler

Chor:
Jessica Burckhardt, Yvonne Burckhardt, Kathi Flossmann, Annie Hack,
Vera Jungblut, Anna Maresch, Johanna Prinzing, Peter Reinhardt, Fritz Schlitt,
Werner Sirch, Julia Sturm, Uli Thierauf, Dieter Wolf


Solisten: Katharina Liebel, Jochen Ulsamer
Duett: Anna Maresch und Werner Sirch

Instrumentalisten:
Jacqueline Burckhardt (Stagepiano im off), Jessica Burckhardt (Geige),
Leon Burckhardt (Horn), Anna Maresch (Horn), Yvonne Burckhardt (Flöte),
Kathi Flossmann (Percussion), Johanna Prinzing (Flöte), Jochen Ulsamer (Laute)
 
  Verantwortliche  
Souffleuse Margit Slansky
Maske Jochen Ulsamer
musikalische Leitung, Chorleitung Jacqueline Burckhardt
Technikassistenz Michael Ditz
Regie, Inszenierung,
Gesamtleitung
Ingrid Schmid




- Presse -


- Voranzeige "Jedermann" -

» "Jedermann" in der Singoldhalle «


Stadtzeitung
12. Oktober 2019

- 2 Voranzeigen "Jedermann" -
» Der "Jedermann" kommt wieder «


Schwabmünchner Allgemeine
+ Augsburger Allgemeine
21. September 2019

- Voranzeige "Jedermann" -
» Jedermann - Zusatzvorstellungen «


Bobinger Stadtbote
16. Oktober 2019
und
18. September 2019








Alle Infos, Bilder, Video-Zusammenschnitt, Presse- und Zuschauerstimmen
zu unserer Freilichtveranstaltung des "JEDERMANN" im Sommer 2019
finden Sie in unserem ARCHIV

"einer der denkwürdigsten Theateraufführungen,
die Bobingen wohl je erlebt hat"
(AZ)




Die Theater-Schmiede Bobingen sagt: "DANKE" !!


Video-Zusammenschnitt "Jedermann"










Alle Infos zu unseren bisherigen Stücken
mit Bildern und Video-Zusammenschnitten
finden Sie im ARCHIV